Startseite Demokratiebildung

Demokratiebildung

Was nützt die Freiheit des Denkens, wenn sie nicht zur Freiheit des Handelns führt?

Jonathan Swift

Passen Demokratie und Schule zusammen?

Unser Ziel ist es, gemeinsam mit allen Schüler:innen, Lehrer:innen und Mitarbeiter:innen die Schule zu gestalten. Das heißt, wir wollen die Partizipation im Schulleben stärken, gemeinsame Projekte entwickeln und unsere Schule zukunftsfähig machen.

Natürlich gibt es in vielen Unterrichtsfächern ähnliche Ziele, doch wir wollen im Allgemeinen die Demokratiebildung stärken und in der Schulkultur systematische verankern (vgl. Erlass des MK vom 11.05.21).

Unser erstes Projekt wird mit der „Education Innovation Lab“ aus Berlin stattfinden. Der 9. Jahrgang wird vom 12. – 16. Juni eine „digitale“ Projektwoche zu den Themen Gleichberechtigung und Identität, KI und Diskriminierung, Zukunftsforschung, Kreislaufwirtschaft und evtl. mentale Gesundheit durchführen.

Wir sind gespannt auf die Ergebnisse.


DIE AG ZUKUNFTSWERKSTATT (2023/24)

Adolfinum: Was macht die Zukunftswerkstatt denn eigentlich so?

Zukunftswerkstatt: Wir wollen uns mit diesen Themen beschäftigen: Umweltschutz, Ernährung, Demokratie und Politik, Natur und Wald und noch viel mehr… Außerdem dürfen wir viel mithelfen und bestimmen.  

Adolfinum: Was habt ihr denn schon gemacht?

Zukunftswerkstatt:  Wir haben den Cleanup-Day mitgemacht und sind gerade bei dem Thema „Ernährung“ angekommen. Dort wollen wir einkaufen (in verschiedenen Läden), backen, zur Tafel gehen und verkaufen. Außerdem wollen wir einen BIO-Bauernhof besuchen.                                    

Adolfinum:  Danke, das war ein sehr einfallsreiches Gespräch.

Zukunftswerkstatt: Nicht zu danken. Viele Grüße!

(Merle-Reka Warnke und Yannick Raasch)


Cleanup Day

“Der Cleanup Day war sehr cool und hat ziemlich viel Spaß gemacht. Wir haben insgesamt 24 Eimer Müll gesammelt! Es war ein wunderbares Gefühl, mit so vielen Leuten so eine tolle Aktion für die Umwelt mitzumachen. Es hat innerhalb der 7. und 8. Stunde stattgefunden. Wir waren in 3er Teams und hatten pro Team einen Müllgreifer. Es war die Zukunftswerkstatt dabei und viele andere Schülerinnen und Schüler, unter anderem auch der Ganztag! Wir haben die verrücktesten Sachen gefunden, wie zum Beispiel einen Grill, Gaspatronen für eine Sahnemaschine und auch eine Vape.”

Flavio und Alexander


Wenn ihr Ideen oder Wünsche zur Demokratiebildung habt, meldet euch gerne bei uns.

Ansprechpartnerinnen: Tatjana Kaouane () und Jana Allum ()