"Wer will fleißige Handwerker sehen, der muss in die Schule gehen!"

Adolfinum erhält im Forum flächendeckend ein ganz neues Parkett

Wir kennen das diplomatische Parkett und das Parkett in der Börse, das eine für die große Welt der Politik, das andere für das große Geld oder was sich dafür hält. Angesichts solcher Großartigkeiten könnte der einfache Fußboden nur allzu leicht vergessen werden. Dabei gilt Parkett gemeinhin immer noch als etwas Besseres. Das Adolfinum hat im Forum eine beachtliche Fläche davon. Der Zeit geschuldet, in der die Schule gebaut wurde, handelt es sich noch um einzelne Holzstäbchen. Löst sich ein Teil, muss auf den Dominoeffekt nicht lange gewartet werden. Ein Desaster droht - in alle Richtungen, aus allen Ecken.

Dass das Parkett im Forum nun aber in den Sommerferien erneuert wird, hat - so Schulleiter Michael Pavel - seinen Grund vor allem darin, dass mit den Stöckchen geworfen werden könnte.  Dazu soll es erst gar nicht kommen. Deshalb greift der Landkreis als Schulträger in die goldene Schatulle mit den Steuergeldern.

Denkt man an Veranstaltungen wie den Mittelstufenball am 20. Oktober 2017, werden noch ganz andere Gefahren deutlich.  Nicht nur "Pfennigabsätze" werden zum Risiko, stolpern könnte jeder, wenn sich Löcher auftun. Bis zum 3. August soll der Boden wieder begehbar und belastbar sein. Wenn es im September dann endlich heißt: "Schule als Staat", wird das Forum vielleicht sogar zum diplomatischen Parkett von "Adolfinien". Eine Börse ist auf der Firmenliste im Forum bislang nicht zu finden.

Volkmar Heuer-Strathmann