Kirche im 21. Jahrhundert

Frau Tischler bietet für die Jahrgänge 7/8 das Projekt „Ist Kirche im 21. Jahrhundert überflüssig“ an. Dabei wird besonders auf die Wünsche und Ziele der Schüler eingegangen. Eines der ersten Wünsche waren herauszufinden, was Kirche und Gerechtigkeit miteinander zutun haben und welche unterschiedlichen Meinungen sich darüber entwickeln können. Trotzdem fanden es alle am wichtigsten eine neue Sichtweise zu erlangen. Die Schüler dürfen sich für kirchliche Organisationen entscheiden, welche sie am spannendsten fanden und eine Präsentation darüber erstellen. Für die schönsten drei bietet Frau Tischler einen Preis, bei dem sie verschiedene Organisationen unterstützen wird. Die Organisationen dürfen sich die Gewinnergruppen aussuchen.

Amely Wesselmann, Anna Sobiech, Katharina Starke