Gerechtigkeit in Handball

Herr Pook bot für den 5/6 Jahrgang das Projekt „Handball— Gerechtigkeit im und durch Sport“ an und legte besonders viel Wert auf das Einhalten, der mit den Kindern zusammen, aufgestellten Regeln, somit wurde die Gerechtigkeit im Handballspiel deutlich und durchgehend stark thematisiert. Dabei betonte Herr Pook, dass das eigene Regeln aufstellen zur Integration für alle sehr wichtig sei. Durch mehrere Minispiele wurden sie an einen fairen Teamsport herangeführt und haben ein Gefühl dafür bekommen, wie wichtig Gerechtigkeit im Sport und der respektvolle Umgang miteinander ist. Auch der Umgang mit Strafen, beim Fehlverhalten im Spiel wurde fair erläutert. Zu beobachten war außerdem, dass die Schüler viel Spaß dabei hatten, eigene Regeln aufzustellen.  

 Amely Wesselmann, Katharina Starke, Anna Sobiech